Spinning Challenge für einen guten Zweck

Am Samstag, 26. Jänner zwischen 12:00 – 18:00 Uhr findet die im Olympic Fit in Innsbruck eine Spinning Challenge statt.
Es geht um einen wirklich guten Zweck und dient euch als eine zusätzliche Einheit am Rad oder einfach zum Austreten nach dem Skaten oder Schitouren gehen.
Der Reinerlös der Veranstaltung eine Tiroler Familie unterstützen deren Kinder an einem schweren Herzfehler leiden.
Eines bekam bereits ein neues Herz, aber leider inzwischen auch noch Krebs, eines wartet noch auf ein Spenderherz. – Wie funktioniert es?
– Nimm dir am Samstag einfach die Zeit
– Überlege wie lange du schwitzen willst
– Melde dich an unter Anmeldung zum Spinning
– Die Stunde kostet dich incl. Getränke und Obst 5 €, welche dann am Schluss  verFÜNFfacht und gespendet wird
– Wir freuen uns, wenn wir viele TTCI Mitglieder beim Schwitzen sehen und uns im Anschluss austauschen könnnen

alle weiteren Infos findest du hier

Hier noch mal die Details zur Location:  Olympic Fit
Dr. Franz-Werner-Straße 32, 6020 Innsbruck




Neuauflage der Ö(ST)M 2019 Cross Triathlon in Innsbruck

Wir sind stolz, dass uns der ÖTRV 2019 wieder das Vertrauen geschenkt hat und wir die Österreichischen Staatsmeisterschaften und die Österreichischen Meisterschaften auf der Standart u. Sprintdistanz im X-Triathlon  veranstalten dürfen.
Natürlich werden wir aus den Lessons Learned des letzten Jahres in die Planung für 2019 einfließen lassen um Euch wieder einen gelungen X-Triathlon Tag zu bieten! 
Wieder wird sich die Frage stellen, wer die schnellsten Tiroler an diesem Tag sind! Unser Organisationsteam trifft sich bereits im Dezember und wird sich bereits in der Vorbereitung mächtig ins Zeug werfen. Unverändert bleibt die lässige und vor allem anspruchsvolle Lauf- und MTB Strecke, damit jeder von Euch voll auf seine (sportlichen) Kosten kommt. 

Der Termin ist der Samstag, 25. Mai 2019.

Merkt Euch diesen Termin gleich in Eurem Kalender vor – wir freuen uns wieder auf ein großes Starterfeld!

Natürlich bieten wir auch diesmal wieder die Team Challenge an – Der Team Bewerb mit dem X-tra Funfaktor. Hier können die Spezialisten und Teamspieler zeigen was sie drauf haben.
Auch der ASVÖ Triathlon Zug macht natürlich ist an diesem Tag wieder mit dabei und ist wie in den letzten Jahren ein Muss für alle Nachwuchsathleten aus Bayern, Südtirol, Vorarlberg und Tirol.
Somit können sich Jung und Alt, einzelne Triathleten und die Teams auf identischen, anspruchsvollen und herausfordernden Strecken messen!

In kürze mehr dazu (Steckenpläne, Anmeldung mit EarlyBirdOption,..) – stay tuned!

Erfolgreicher Auftritt unseres Nachwuchs bei den Tiroler Meisterschaften im Crosstriathlon!

Bei guten Bedingungen im Salvenaland in Hopfgarten waren unsere TriKids sehr erfolgreich und haben tolle Leistungen gezeigt. Mit Raphael Petrovic können wir sogar in der Klasse Schüler A den aktuellen Tiroler Meister stellen!

Hier die Ergebnisse unserer Nachwuchs-Triathleten:
1. Platz Schüler A – Raphael Petrovic
2. Platz Jugend – David Petrovic
3. Platz Schüler C – Clara Scharfetter
4. Platz Schüler B – Anna Scharfetter
4. Platz Schüler C – Adrian Huber

Wahnsinnsergebnis unserer Magdalena Früh bei der Sprint-EM in Tartu (EST) bei den Junioren – SILBER …. unglaublich!!!

Am vergangen Wochenende konnte sich unsere Magdalena mit einem historischen Ergebnis für Österreich und einem unglaublichen Top Ergebnis für sich in den Triathlonhimmel schießen!!

Als erste ÖTRV-Athletin konnte Magdalena bei der Junioren-Europameisterschaft auf der Sprintdistanz sensationell zur Vize-Europameisterin gekührt werden. Somit dürfe bei dem Rennen, nach  allen Entbehrungen und dem Willen das Training durch zu ziehen, alles aufgegangen zu sein.

Da freut sich natürlich auch Pia Totschnig mit, der wir natürlich auch alles Gute für die weitere Saison wünschen.
Hier nochmal der Link zur ÖTRV Seite und den Ergebnissen.

Dazu noch unserem Rot-Weiß-Rotem Team herzliche Gratulation zu eurem 8. Platz beim Junior Mixed Team Relay.

Wir wünschen dir Magdalena eine gute Erholung und noch viel Erfolg!!

Erntetag beim Triathlon Kirchbichl

Wieder einmal mehr war der traditionellne Triathlon in Kirchbichl ganz große Bühne für die Athleten des  1.TTCI.
Mit einem großem Teilnehmerfeld   erkämpften bei perfekten Bedingungen unsere Triathleten gesamt 9 Einzelmedaillen und 1 Goldene bei der Mannschaftswertung.
Unsere schnellsten Athleten auf der Standarddistanz waren Lisa Wiestner als Gesamt 3. und Fernando Zorrilla  als 5.
Unter den top ten waren vier  1. TTCI Athleten. 

Auf der Sprintdistanz konnten Hanna und Kathi super Leistungen erzielen.
Gratulation an alle und es freut uns, dass ihr so viele Medaillen für den 1. TTCI gewonnen habt.

Die 1sten Tiroler Meisterschaftsmedaillen

Am Samstag starteten nun auch unsere  erwachsenen Athleten & TriKids sehr erfolgreich in die Triathlonsaison.
Bei einem sehr starken Starterfeld des 1. TTCI mit 9 Erwachsenen und tollen Ergebnissen in allen AK,  8 Starter Jug, SchülerA & B mit Top Rängen und unserem jüngsten Starter bei den Schüler C.

Natürlich zeigte sich das gute Wintertraining auch im Medaillenspiegel bei den Tiroler Meisterschaften: 1. u. 3. Platz bei der  Tiroler Mannschaftswertung Sprint und 6 Medaillen in den AK Tiroler Meisterschaft Sprint
Somit freuen wir uns  auf auf weitere Spitzenergebnisse bei den nächsten Wettkämpfe.

Gratulation an Klein & Groß für euer Rennen in Kufstein!

Triathlonsport – für wen?

Ist Triathlon nur etwas für introvertierte Einzelkämpfer?
Gleich vorweg ein klares Nein und ein Danke an meine Kollegen, die gestern das Gegenteil bewiesen haben und mir absolut unerwartet einen geselligen Abend beschert haben und mich zu diesem Beitrag motiviert haben!

Obwohl es im Wettkampf um die Einzelleistung geht, dreht sich bei uns viel um Freundschaft und die Gemeinschaft! 

Aber für wen ist Triathlon nun wirklich? Wer ist der typische Triathlet? Genau diese Frage habe ich Google gestellt, einige Treffer gesammelt und hier kommentiert und zusammengestellt:

Die deutsche Wochenzeitung die Zeit hat 2016 nach dem deutschen 3-fach Sieg beim Ironman in Hawai in einem Beitrag erklärt: Triathlon ist ein Sport für deutsche Ingenieure.

Ich für meinen Teil kann der Argumentation durchaus folgen, dass Planung, Ordnung, Tüftlersinn, Köpfchen und Disziplin als Erfolgsfaktoren für Triathlon und gleichzeitig für typisch deutsche Eigenschaften gelten.

Wikipedia beschreibt den Triathlonsport als Sport den Jederfrau und Jedermann sehr einfach betreiben kann. Allerdings informieren sie auf Ihrer Seite auch darüber, dass der typische deutsche Triathlet 38 Jahre alt ist. Spannend auch die Fakten zum Ironman Schweiz bei dem 81% der Teilnehmer einen akademischen Grad hatten. Ausrüstungsanbieter haben herausgefunden, dass Triathleten über ein überdurchschnittliches Einkommen verfügen und bereit sind, das für ihren Sport auszugeben!


 

 

 

Bekannte Vertreter dieser Sportart findet man auch auf Wikipedia. Darunter natürlich auch unser bekanntestes Vereinsmitglied Kate Allen – am Foto bei der Ehrung nach Ihrem Titelgewinn.. 

Wer sich nun oder künftig dennoch nicht in die Gruppe der Triathleten zählen will – hier gibt es gleich 6 Gründe, warum man an keinem Triathlon teilnehmen kann 😉

In dem Sinne hoffe ich Euch demnächst beim Schwimmen, Radfahren, Laufen oder eben beim monatlichen Treffen im Deck47 (siehe Veranstaltungskalender) zu sehen!

Wann startet die Triathlonsaison?

Die meisten Triathleten behandeln das Schwimmen etwas stiefmütterlich – wollen aber doch in die neue Triathlonsaison mit besserer Schwimmtechnik und schnelleren Zeiten starten. Daher hier der Ansatz dafür:
Ein kontinuierlicher Aufbau mit Start im Herbst.
Bestenfalls  mit viel Technik in allen Schwimmlagen, mit Fokus auf die meist vernachlässigten Beine.
Denn, das Märchen, dass Triathleten keinen Beinschlag brauchen, oder machen sollen erübrigt sich, sobald der erste Triathlon ohne Neopren zu schwimmen ist.
Hier möchte ich Euch ein Schwimmprogramm für euren Beinschlag  vorschlagen.
Euer Stef!

Hier der Link zu den Abkürzungen